First Look ArcheAge

Das MMORPG ArcheAge ist in Japan und Korea schon seit 2013 auf dem Markt , und Trion bringt uns das Spiel nun nach Europa . Ich hatte die Möglichkeit an dem Closed Beta Event 3 und 4 teil zunehmen , und möchte euch meine Eindrücke mitteilen.

Wie in jedem anständigen MMORPG gibt es bei ArcheAge auch zwei Kontinente die von unterschiedlichen Rassen bewohnt werden. Auf Nuia leben Elfen und das menschliche sehr spirtuelle Volk der Nuian. Auf Haranya leben die eher nomadischen Firran und die listigen Harani.

ArchAgeRaces
image-101

Ähnlich wie bei Rifts baut man sich seine eigene Klasse zusammen. Ganz am Anfang wählt man seinen ersten Skilltree , unter folgenden Skilltrees kann man wählen: Kampfzorn, Zauberei,Bogenschießen,Vitalismus,Okkultismus und Schattenspiele. Jeder dieser Skilltrees hat eine anderen Schwerpunkt.

ScreenShot0012
image-102

Sobald man die 5 Stufe erreicht hat darf man sich einen weiteren Skilltree aussuchen. Dies wiederholt man auf Stufe 10 .Neben den oben schon bekannten kommen noch folgende hinzu: Hexerei , Verteidigung, Auramantie und Bardenkunst.

skills
image-103

Die Skillstrees die mit einer Flame versehen sind passen laut den Entwicklern besonders gut zu den vorher gewählten Skills.

Einen neue Stufe erreicht man  wie in anderen Spielen auch durch töten von Gegnern und das erledigen von Questen.Es gibt 2 verschiedene Arten von Questen bei ArcheAge gelbe Questen die für jeden gleich sind , und grüne Questen die Rassen spezifisch sind. Die Rassen spezifische Quest werden zwischen durch mit einer kleinen Cutszene belohnt.

Neben den üblichen Features wie Pvp, Mounts und Crafting bietet ArcheAge noch Housing , und Farming . Das erste Mount was man bekommt zieht man von auf vom Baby bis zum ausgewachsenem Tier,was ich eine nette Idee finde.

ScreenShot0003
image-104

 

ScreenShot0005
image-105

Was mir überhaupt nicht gefällt bei ArcheAge ist das man für Crafting, Gathering und für sein Loot so genannte Arbeitspunkte braucht. So eine Geldbörse des Priesters zum Beispiel enthält zwischen 10 und 20 EXP oder ein paar Münzen. Das Abbauen von Eisenerz kostet 10 AP.

AP
image-106

Die benötigten Arbeitspunkte bekommt man nicht für das erledigen von Quests nein nur für die reine Onlinezeit. Für 5 Minuten Onlinezeit bekommt man 5 Arbeitspunkte auf sein Konto gutgeschrieben.Die Arbeitspunkte die man sich erspielt muss man sich mit allen seinen Charakteren auf dem selben Server teilen.

Noch nie habe ich bei einer Beta so viele Leute in der Gegend rumstehen sehen , kein Wunder wenn ich sehe das manche Sachen beim Crafting 100 oder mehr Arbeitspunkte brauchen. Die AP`s hat man bestimmt nur eingeführt um Sachen aus dem Item Shop zu verkaufen.

Fazit:

Die Macher von ArcheAge bezeichnen ihr Spiel gerne als ein Sandpark MMORPG , was eine Mischung aus Open Content Sandbox und einem mehr strukturierten Spiel sein soll. Was ich mir genau darunter vorstellen soll keine Ahnung ,bis jetzt spielt es sich wie jedes andere MMORPG auch, Monster töten und Dinge von A nach B bringen.

Die Geschichten der einzelnen Rassen sind nett erzählt dank der Cutszenen. Besonders Spaß hat mir das Gleiter Fliegen gemacht . Das Spiel selbst macht Spaß , aber ein WOW Killer ist es definitiv nicht.

Werde ich das Spiel bei erscheinen Spielen ? Ja das kann ich mir gut vorstellen. Würde ich für das Spiel Geld ausgeben ? Ja kommt auf die Preise im Item Shop an,aber ein Founders Pack kaufe ich mir definitiv nicht.

Zum Schluss noch ein paar Bilder meiner Charaktere.

ScreenShot0008
image-107

ScreenShot0010
image-108

ScreenShot0002
image-109

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>